5 Tipps für prächtige Tulpen im Garten

Jetzt im Mai haben die späten Tulpen ihren Auftritt aber so allmählich geht die Tulpensaison zu Ende. Ein Frühlingsgarten ohne diese Schönheiten wäre möglich aber doch nur halb so schön! Nach der Blüte ist bereits wieder vor der Blüte und damit sie ein Highlight im nächsten Frühjahr werden, hier 5 Tipps für prächtige Tulpen im Garten.

Tulpen mit Morgentau

Langlebige Sorten wählen

Ist euch schon aufgefallen, daß sich manche Tulpen oft leider nur ein Jahr sehen lassen und wir im nächsten Jahr umsonst auf ihre Blüte warten? Da sind nicht immer die Wühlmäuse daran schuld, die die Zwiebeln zum fressen gerne haben. Sondern die nicht richtig gewählte Sorte. Es gibt so überzüchtete Sorten, die zwar wunderschöne Blüten haben können und uns verleiten sie in den Garten zu pflanzen aber leider äußerst kurzlebig sind. Als besonders langlebig gelten dagegen die lilienblütigen Tulpen, Viridifloratulpen und Darwintulpen.

Richtiger Standort und Pflanzung

Die meisten Tulpen wollen einen sonnigen und eher trockenen Standort. Wer einen lehmigen schweren Boden hat, unbedingt mit Sand für Durchlässigkeit sorgen. Ansonsten faulen die Zwiebeln ganz schnell. Wer auch noch Probleme mit Mäusen hat, am besten die Zwiebeln in einem Pflanzkorb in die Erde versenken und nach der Blüte wieder aus dem Beet holen.

Frühe Kultursorten und Wildtulpen die mit ihrem Wildcharakter für naturnahe Stimmungen sorgen sind äußerst empfindlich auf Nässe vor allem im Sommer. Die sind am besten in einem Steingarten oder trockenen Gartenteil aufgehoben falls die Sommer viel Niederschlag haben. Dagegen kommen z.B. Fosteriana-Tulpen sogar mit Halbschatten zurecht und fühlen sich auch am Gehölzrand wohl. Darum, wer lange Freude an den Tulpen haben möchte unbedingt recherchieren welche Sorten langlebig sind und welche Standortansprüche sie haben. Hier sehe ich gerne nach.

Im Herbst zwischen Anfang Oktober und Ende November kommen sie in die Erde, evtl. auf eine Schicht Sand wenn der Boden recht schwer ist. Die Pflanztiefe richtet sich nach der Größe der Zwiebeln, doppelt so tief wie die Zwiebel hoch ist.  Bei den hohen Sorten eher etwas tiefer als zu hoch, denn dann sind sie standfester.

Düngen nicht vergessen

Häufig wird angenommen, daß Tulpen ohne Düngung auskommen können. Dem ist leider nicht so, sie sind sogar Starkzehrer und brauchen viele Nährstoffe. Am besten bereits während des Blattaustriebes bis kurz vor der Blüte mit einem organischen Mehrnährstoffdünger dafür sorgen, daß sie genügend Kraft tanken können. Nährstoffmangel ist oftmals der Grund wenn Tulpen nur noch Blätter ausbilden aber keine Blüten mehr.

Verwelkte Blüte abschneiden – Verwelktes Laub stehen lassen

Dann, wenn die Blüten verwelkt sind sofort abschneiden um eine Samenbildung zu verhindern, das kostet ihr sonst nur unnütze Kraft. Dagegen unbedingt das Laub bis es komplett verwelkt ist stehen lassen. Die Zwiebeln holen sich sämtliche Kraft aus den Blättern zurück.

Deshalb Tulpen am besten so pflanzen daß Stauden das welkende Tulpenlaub verdecken, dann stört es auch nicht.

„Tulpenmüdigkeit“

So wie man es auch von den Rosen her kennt, wo vorher schon jahrelang Tulpen standen, soll man nicht wieder Tulpen pflanzen. Da sind oftmals Bodenpilze schuld daran die diese „Tulpenmüdigkeit“ verursachen können.

Advertisements

6 Gedanken zu “5 Tipps für prächtige Tulpen im Garten

  1. Gilt das auch für Wildtulpen? Im letzten und auch in diesem Jahr hab ich sie alle Samen bilden lassen. Nur die 10 gesetzten Zwiebeln fand ich einfach zu wenig, ich hätte gerne ein paar mehr im Garten. Und es ist natürlich deutlich günstiger, wenn sie sich selbst vermehren. Und ich hab das Gefühl, sie haben sich tatsächlich vermehrt (ich hab nicht nachgezählt), und das, obwohl die „alten“ aus dem Vorjahr auch wieder da waren.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s