Gartenstreifzug im Februar

Dieser Februar hatte es in sich, von tiefsten Winter bis frühlingshaften Temperaturen von 20°Celsius hatte er alles zu bieten.

Anfang des Monats dachte ich noch, daß die ersten Frühlingsblüher nicht vor März zu sehen sein werden nach diesem sehr kalten und schneereichen Winter. Aber die Natur hat mir wieder einmal gezeigt, daß die Pflanzen sich nicht aufhalten lassen. Wenn ich die Fotos zu letztem Jahr vergleiche, da hatten wir einen sehr milden Winter, sind die Pflanzen höchstens um ein paar Tage hinten nach.

Auch dieses Jahr haben die Frühlingsknotenblumen ihre Röckchen bereits geöffnet. Es reichen nur 3-4 mildere Tage und sie explodieren regelrecht aus der Erde.

Frühlingsknotenblume – Leucojum vernum

Fantastisch, denn dann haben meine Honigbienen bei ihren ersten Flügen auch bereits Nahrung gefunden. Denn die Frühlingsknotenblume bietet für die Bienen Pollen sowie auch Nektar.

Hier ein Foto das für Nichtimker nur ein paar Schmutzflecken auf dem Schnee bedeuten aber einen Imker signalisiert es, daß seine Bienen auf ihrem Reinigungsflug unterwegs waren.

Die Bienen waren auf der Toilette 😉

Dazu benötigen die Bienen eine Außentemperatur von mindestens 10° Celsius um einen Flug nach draussen zu wagen um endlich nach einem langen Winter ihre Kotblase zu entleeren. Denn Honigbienen sind stubenrein und würden nie in ihrem Stock ihr Geschäft erledigen.

Es ist deutlich zu spüren daß der Winter dem Ende zu geht, überall treibt es aus dem Boden.

Auch die Taglilien lassen bereits deutlich ihre Blattspitzen sehen.

Taglilie

Und die Schneerosen treiben mittlerweile kräftig ihre Blüten durch das Laub.

Schneerose

Aber nicht nur die schönen Dinge fallen mir jetzt auf sondern auch was die kalten Temperaturen dieses Jahr an Schäden hinterlassen haben.

Den Bambus hat es ziemlich erwischt, er zeigt jetzt das typische Bild der Winterdürre. Kälte allein ist nicht das Problem aber als immergrüne Pflanze verdunstet der Bambus auch im Winter Feuchtigkeit. Und wenn er sich aus dem gefrorenen Erdreich nicht mehr mit Wasser versorgen kann, kann es zu Trockenschäden kommen. Normalerweise erfriert der Bambus nicht sondern er vertrocknet! Das scheint jetzt bei meinem Bambus passiert zu sein. Da aber der Bambus sehr regenerationsfähig ist werde ich ihn erst mal beobachten. Falls er keine frischen Blätter mehr treibt werde ich ihn bis auf dem Boden zurückschneiden.

Dagegen war der kalte Winter für die immergrüne Teppich-Japan-Segge überhaupt kein Problem. Sie war aber auch während der kältesten Zeit komplett mit Schnee zugedeckt und dementsprechend geschützt.

Teppich-Japan-Segge (Carex morrowii ssp. `Icedance`)

Dieses frische Grün ist im Spätwinter eine Wohltat für das Auge!

Samenstände einer Hosta

Obwohl, diese Samensstände einer Hosta sehen doch immer noch recht ansehnlich aus, die nächsten wärmeren Tage werde ich aber dazu nutzen die letzten Staudenreste abzuschneiden. Denn nächste Woche beginnt das metereologische  Frühjahr.

Das neue Gartenjahr kann beginnen …

 

 

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Gartenstreifzug im Februar

  1. Das ist ja sehr interessant, was Du über Bienen zu berichten weißt! Wusste ich nicht! Auch hier sprießt jetzt alles aus der Erde! Ich hab heute gleich die Gelegenheit genutzt und meine Töpfe gegossen, damit sie mir nicht vertrocknen! Mein Oleander ist allerdings vermutlich erfroren!
    Viele Grüße von Margit

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Melissa,
      auch wenn du keinen Imker in der Nähe hast kannst du dir mit der richtigen Pflanzenauswahl viele Wildbienen in den Garten holen. Achte darauf vor allem ungefüllte Blüten in den Garten zu pflanzen, diese bieten meist den Bienen etwas an. Meine Favoriten sind Lavendel, Katzenminze, Sedum … mit diesen lockst du sogar die Schmetterlinge in deinen Garten!
      Wünsche dir noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße Arlene

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s