Winterzeit – Gedankenzeit

Wenn mir die Natur Ruhe verordnet weil sie sich zum Winterschlaf gelegt hat, dann nehme ich das gerne an. Der Garten liegt jetzt im Moment unter einer Schneedecke und schlummert. Aber darunter warten die Pflanzen nur, dass es wieder losgeht. Mir geht es genau so. Ja, ich schlummere auch ein wenig aber im Kopf da hab ich schon wieder viele Ideen.

Winterzeit – Gedankenzeit

Jetzt im Winter wenn die Natur einen zur Ruhe zwingt hat man reichlich Zeit sich Gedanken zu machen. Einmal alles überdenken was im Garten los ist.

Bin ich zufrieden mit der Gesamtgestaltung, Pflanzenauswahl, mit dem Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Wintergarten?

Ein Garten verändert sich ständig im Laufe der Jahre. Gehölze werden groß, dadurch gibt es veränderte Lichtbedingungen.

Im Staudenbeet sollte mal vielleicht wieder ordnend eingegriffen werden.

Ein paar Töpfe mit Sommerblumen auf der Terrasse wären auch wieder schön, nehme ich altbewährtes oder probiere ich mal neue Kombinationen. Und so weiter und so fort.

Endlos kann man sich über den Garten Gedanken machen. Und dieses Gedanken machen liebe ich mindestens genau so wie das werkeln im Garten. Und so stöbere ich zur Ideenfindung gerne in meinen Gartenbüchern oder im Internet. Hier kann ich meiner Fantasie freien Lauf lassen. Auch wenn vieles nur Fantasie bleibt, denn zur Verwirklichung benötigt es oft viel Kraft oder auch Geld. Aber so kleine Dinge können oft ganz leicht umgesetzt werden.

Aber der Garten bietet nicht nur im gestalterischen Bereich viele Themen die überdacht werden können. Sondern auch grundlegende Dinge wie z.B. die Düngung. Gerade im Gemüsegarten ein hochinteressantes Thema das oft sehr stiefmütterlich behandelt wird.

Kein Wunder, denn oft wird recht theoretisch darüber berichtet. Dabei wäre es so wichtig sich mal grundsätzliche Gedanken über die Düngung im eigenen Garten zu machen. Denn unsere Hausgärten sind leider fast alle überdüngt, egal ob chemisch oder organisch gedüngt wird. Und so wird aus dem grundsätzlich guten Vorsatz vom gesunden Gemüse aus dem eigenen Garten so gar nichts.

Beim nächsten mal werde ich euch darüber berichten wie ich es mit dem Düngen halte. Derweil wünsche ich euch viele Ideen für das neue Gartenjahr!

Advertisements

6 Gedanken zu “Winterzeit – Gedankenzeit

  1. Im Winter kann man sich schon mal Gedanken machen, was man im Frühjahr alles umsetzen will.
    Beim Thema Düngen bin ich eher nachlässig. Es gibt eigentlich nur Kompost in den Beeten. Lediglich der Rasen erhält speziellen Rasendünger! Ich versuche eher unseren schweren Lehmboden zu verbessern!
    Kompost ist da sicherlich nicht schlecht!
    Viele Grüße von Margit

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Margit,
      das Düngethema ist auch ein weites Feld.
      Und man muß sich schon ganz schön damit auseinander setzen damit es optimal klappt. Ich bin auch mit schweren Lehmboden in meinem Garten gesegnet 😉
      Liebe Grüße Arlene

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s